Mobilität und Lebensqualität gehen im Alter Hand in Hand, jedoch hinterlässt Verschleiß auf Dauer spuren. Bereits vor dem 40. Lebensjahr unterliegen unsere Knochen einem meist langsamen, aber fortlaufenden Abbauprozess und längst zählen Osteoporose und Morbus Paget zu den Volkskrankheiten unserer Zeit. Doch was können wir tun, um unser Skelett nachhaltig zu schützen?

Osteoporose – Was ist das überhaupt?

Bei Osteoporose handelt es sich um eine Störung im Knochenstoffwechsel, die zumeist bei älteren Menschen auftritt. Allein in Deutschland leiden über 6 Millionen Menschen an der auch als „Knochenschwund“ bekannten Erkrankung [1]Flöer, Claudia. www.pflege.de. [Online] [Zitat vom: 6. Oktober 2021.] https://www.pflege.de/krankheiten/osteoporose/therapie-behandlung/. Generell ist Osteoporose die am häufigsten vorkommende Knochenerkrankung [2]www.fachklinik360grad.de. [Online] [Zitat vom: 6. Oktober 2021.] https://www.fachklinik360grad.de/leistungsspektrum/knochenerkrankungen/. Im Zuge der Erkrankung steigt das Risiko für Knochenbrüche, da der Knochen dünner und poröser wird.

Behandlungsmöglichkeiten Osteoporose

Obwohl es sich bei Osteoporose um eine chronische Krankheit handelt, können Betroffene den Verlauf durch gezielte Maßnahmen aktiv beeinflussen und bereits in jungen Jahren präventive Vorkehrungen treffen. Neben der konsequenten Vermeidung von Giftstoffen gelten eine gesunde Ernährung und körperliche Aktivität als Schlüssel zu gesunden Knochen.

Geeignete Sportarten für gesunde Knochen

Wenn die Knochen Schmerzen bereiteten, entscheiden sich Betroffene oftmals dazu, Bewegung zu vermeiden. Obwohl dieses Verhalten auf Anhieb logisch erscheint, kann diese Änderung auf lange Sicht Nachteile mit sich bringen und zu einer Verschlechterung der Symptome führen. Vielmehr können Betroffene durch moderate Sportübungen und eine mechanische Belastung des Skeletts ihre Knochendichte normalisieren und dem Knochenschwund so entgegenwirken.

Ähnlich wie Muskeln müssen auch Knochen regelmäßig trainiert werden, um fit und intakt zu bleiben. Studien zeigen, dass austrainierte Menschen in der Regel über eine höhere Knochendichte verfügen als Menschen, die nicht trainieren. Nordic Walking, moderater Kraftsport und Gymnastik sind Sportarten mit einem vergleichsweise geringem Verletzungsrisiko, obwohl sie die Knochen zugleich stark beanspruchen. Während Bewegungsmangel Osteoporose und anderen Knochenkrankheiten in die Karten spielt, können wir unsere Knochen mit geeigneten Trainingsübungen nicht nur stabilisieren, sondern ebenso den überschüssigen Pfunden den Kampf ansagen.

Eine knochengesunde Ernährung

Calcium ist essentiell für gesunde Knochen und ein starkes Skelett. Doch wie viel Calcium benötigen wir, um unsere Knochen nachhaltig zu unterstützen? Laut der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e.V. ist die Höhe der benötigten Mineralstoffzufuhr altersabhängig: „Am meisten Calcium brauchen wegen des starken Wachstums Jugendliche im Alter von 13 bis 18 Jahren mit 1 200 mg pro Tag, gefolgt von Kindern im Alter von 10 bis 12 Jahren mit 1 100 mg pro Tag. Die empfohlene Calcium- zufuhr für Erwachsene beträgt 1 000 mg pro Tag“ [3]Deutsche Gesellschaft für Ernährung e.V. www.dge.de. [Online] [Zitat vom: 6. Oktober 2021.] https://www.dge.de/wissenschaft/weitere-publikationen/faqs/calcium/. Gerade beim Bestehen einer Osteoporose-Erkrankung kann eine kalziumreiche Ernährung zu positiven Effekten führen. Während eine calcium- und vitaminreiche Ernährung als knochenaufbauend gelten, gibt es gleich mehrere Lebensmittel und Nährstoffe, die einen negativen Einfluss auf die Gesundheit der Knochen haben, da diese die Calciumaufnahme hemmen. So zählen Alkohol, Koffein, Salz und Phosphat zu den sogenannten „Knochenräubern“, da sie eine höhere Ausscheidung von Calcium bewirken. Darüber hinaus warnen Experten vor Nikotin. Durch den Hauptwirkstoff der Tabakpflanze werden Blutgefäße verengt und die Knochen erhalten in der Folge weniger Nährstoffe.

Lese-Empfehlung: Sport als Medizin für die Gelenke – So geht’s!

Quellen & Verweise

Quellen & Verweise
1 Flöer, Claudia. www.pflege.de. [Online] [Zitat vom: 6. Oktober 2021.] https://www.pflege.de/krankheiten/osteoporose/therapie-behandlung/
2 www.fachklinik360grad.de. [Online] [Zitat vom: 6. Oktober 2021.] https://www.fachklinik360grad.de/leistungsspektrum/knochenerkrankungen/
3 Deutsche Gesellschaft für Ernährung e.V. www.dge.de. [Online] [Zitat vom: 6. Oktober 2021.] https://www.dge.de/wissenschaft/weitere-publikationen/faqs/calcium/